heiss und anstrengend

Die letzten Julitage brachten nochmals sonniges und heisses Wetter nach Zürich. Da mussten selbst die Spatzen immer wieder Wasser trinken...

Für mich war der Juli der bisher anstrengendste, dafür auch lohnendste Monat als Rikschafahrer. An insgesamt 24 Tagen war ich mit dem Velotaxi unterwegs, was doch ganz schön an den Kräften zerrt. Einerseits natürlich physisch, denn knapp 900 Rikschakilometer belasten ziemlich, andererseits aber auch geistig. Langsam ermatte ich etwas...

Nun endlich entwickeln sich die Gästezahlen auf ein befriedigendes Niveau... Zwar habe ich noch immer nur wenige im voraus gebuchte Fahrten, doch die spontanen Gäste nahmen mit den steigenden Temperaturen kontinuierlich zu. Ich änderte meine Such-Strategie insofern etwas, als dass ich nun länger an bestimmten Punkten stehen bleibe und auf Kunden lauere, als dass ich leer herumfahre. Das senkt einerseits etwas die Fahrleistung, verbessert jedoch den Umsatz pro gefahrenen Kilometer.

So bin ich mit dem Juli eigentlich ganz zufrieden. Hätte ich noch einen Werbepartner gehabt, könnte ich sogar von einem guten Monat sprechen. Das stimmt mich positiv für den Monat August. Da sollte es ja auch vorwiegend schön und warm sein und Werbung auf der Rikscha gibt es dann auch wieder. Es heisst also weiterhin: Dran bleiben!

Trackbacks

Trackback-URL für diesen EintragTrackback URL

Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
;-)  ;-|  :-(  :-)  :-D  :grins:  8-)  :-P  :applaus:  :wave: 
:shame:  :sik:  :cry:  :grrr:  :-O  :love:  :heart:  :th_up:  :th_down:  :beer: